< Zurück zur sevDesk Webseite

Umsatzsteuervoranmeldung

In diesem Modul kannst du dir die bezahlte und fällige Umsatzsteuer ansehen und direkt an das Finanzamt übertragen.

Die Berechnung der Umsatzsteuer berücksichtigt folgende Werte:

  • als bezahlt markierte Ausgangsrechnungen
  • Ausgaben aus dem Belege-Modul
  • Einnahmen aus dem Belege-Modul

In der Kopfleiste wählst du den Zeitraum sowie die Art der Versteuerung aus.

SOLL-Versteuerung: 

Die Soll-Versteuerung ist eine von zwei Optionen die Sie im sevDesk Auswertungsmodul einstellen können.

Bei der Soll-Versteuerung bezahlst du als Unternehmer Umsatzsteuer dann, wenn du deinem Kunden eine Rechnung gesendet hast. Das bedeutet, dass du die Rechnung sofort in die Umsatzsteuervoranmeldung aufnimmst, unabhängig davon wann der Kunde tatsächlich bezahlt.

Insbesondere bei hohen Rechnungsbeträgen kann das zu Liquiditätsproblemen führen.

Bei deinem Finanzamt kannst du erfragen, ob du in die IST-Versteuerung wechseln kannst.

IST-Versteuerung: 

Du kannst bei der Ist-Versteuerung zwischen Anschaffung und Bezahlung als Zeitpunkt der Versteuerung auswählen.

Bei der Ist-Versteuerung bezahlst du als Unternehmer erst dann Umsatzsteuer wenn dein Kunde die fälligen Rechnungen tatsächlich bezahlt hat.

Dies bedeutet, dass du die Rechnung erst dann in die Umsatzsteuervoranmeldung aufnimmst, wenn dein Kunde bezahlt hat.
Insbesondere bei hohen Rechnungsbeträgen kann das von Vorteil sein.

Es werden dir die Zahllast, die du vom Finanzamt erwartest (bekommst du Geld, oder musst du zahlen) und eine detaillierte Aufschlüsselung aller Umsatzsteuerpositionen und Umsatzsteuerregelungen angezeigt. Mit einem Klick auf das Fragezeichen öffnet sich eine Detailansicht, in dem alle Belege und Rechnungen mit dieser Umsatzsteuer aufgelistet werden:

Umsatzsteuervoranmeldung

Es ist möglich einen Testlauf und falls etwas schiefgelaufen ist, kannst du auch jederzeit eine Korrektur an das Finanzamt senden.

Wurde die Umsatzsteuervoranmeldung abgeschickt, kannst du diese über den Punkt "USt-VA Protokoll" einsehen und siehst zusätzlich deine Ticketnummer, die vom Finanzamt vergeben wurde.

Das Protokoll kann als PDF heruntergeladen werden.

8 Kommentare

  • 0
    Avatar
    Anja Bamberger

    Mit klick auf versenden wird die Voranmeldung direkt an das zuständige FA gesendet? Oder muss ich noch etwas beachten?

  • 0
    Avatar
    sevDesk Team

    Hallo Anja,

    Ja die UStVA geht direkt ans Finanzamt und du musst nichts weiteres beachten.

    Viele Grüße Sandro

  • 0
    Avatar
    consulting

    Hallo und Danke für die klare Antwort im Forum. Dennoch nochmal meine Frage bzgl. Elster und Zertifikat zur Umsatzsteuervoranmeldung. Ich benötige also keine spezielle Berechtigung, um meine UVA sehr effizient über sevdesk direkt an das Finanzamt zu übermitteln und diese ist genauso gültig wie über Elster. Ich muss nur noch meine zu zahlende Umsatzsteuer überweisen, die im PDF - Protkoll erscheint . richtig?

     

  • 0
    Avatar
    sevDesk Team

    Hallo,

    Nein du benötigst keine spezielle Berechtigung, die Daten werden im ELSTER Formular übertragen und du musst dann das überweisen, was das Finanzamt dir sagt.

    Viele Grüße Sandro

  • 0
    Avatar
    j.dahmen

    Hallo,

    ich habe aktuell folgende Schwierigkeit: Ich habe für ein Unternehmen Bauleistungen erbracht und entsprechend ohne Umsatzsteuer berechnet. Bei der Rechnung habe ich eingegeben Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers.

    Jetzt möchte das Bundeszentralamt für Steuern eine Zusammenfassende Meldung von mir über den Zeitraum, als diese Rechnungen gestellt wurden. Soweit ich jetzt recherchiert habe muss das aber bei Bauleistungen nicht sein. Ich denke die Voranmeldung müsste entsprechend korrigiert werden, kann mir hierzu jemand weiterhelfen??

     

    Vorab vielen Dank.

     

    Gruß Jens 

  • 0
    Avatar
    Stefan Strasser

    Hallo,

    Bin aus Österreich, deswegen gibt's die integrierte UVA für FinanzOnline ja leider nicht (wäre übrigens fein!). Na jedenfalls finde ich im Bereich "Auswertung > Umsatzsteuer" keine Möglichkeit irgendwie ein PDF oder sonst die Daten zu exportieren, wie bei der EÜR.

    Gibt's das nicht, oder seh ich einfach nur schlecht?

    Ich muss ausserdem neben der UVA auch eine Zusammenfassende Meldung ausfüllen (zumindest hat mir das mein Steuerberater so erklärt), bei der ich die UIDs der Kunden angeben muss. In meinem alten System hab ich das händisch gemacht, aber die Info (z.B. soundsoviel Euro innergem. Lieferung an Kunde A mit UID X im betreffenden Quartal) müsste doch irgendwie automatisch abrufbar sein, oder? Weil die einzige Möglichkeit, die ich im Moment sehe, ist mir das Beleg für Beleg rauszusuchen.

    Bitte um Hilfe!

  • 0
    Avatar
    Oliver Steffek

    Hallo,

    ich bin auch aus Österreich und frage mich, wie ich eine Umsatzsteuerregelung für Reverse Charge anlegen kann? Bei mir wird anscheinend die Feldnummer ausgeblendet. Jetzt wäre auch die Frage was in so einem Fall bei einem DATEV Export passiert? Gibt es einen workaround?

    Bitte um Hilfe!

  • 0
    Avatar
    sevDesk Team

    Hallo Stefan,

    Hallo Oliver, 

     

    bitte meldet euch in solchen Fällen per Mail an support@sevdesk.de

    Dort kann unser Österreich-Team Euch schneller helfen!

     

    Viele Grüße

    Benjamin

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.